Seit 2016 engagiert sich der Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V. ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit.

In Kooperation mit der Erstaufnahme für minderjährige Geflüchtete in der Eiffesstraße, haben wir für die Bewohner Ausflüge, Unterstützungs- und Nachhilfeangebote organisiert.

2016 haben wir samstags ein Sportprogramm für die Jugendlichen organisiert, bei dem vor allem Basketball, Fußball und Volleyball gespielt wurde.

Des Weiteren wurden auch mehrere Feste (Tag der offenen Tür, Hoffest), Ausflüge (u.a. nach Lüneburg, ins Museum für Kunst & Gewerbe), eine Teilnahme an einem Marathon um die Müritz und eine Ferienfahrt nach Boltenhagen (in Kooperation mit dem Kinder- und  Jugendträger si! soziales & innovation) organisiert.

Das Herz dieser Initiative ist das Nachhilfeprojekt in den Räumen des Jugendträgers Schorsch, das bis heute aus mehreren engagierten Lehrern und Schülern besteht. Wir unterstützen unsere Schüler in den Fächern Deutsch, Mathe, Spanisch und Englisch. Zudem unterstützen und beraten wir sie bei der Wohnungs-, Praktika- und Ausbildungssuche, sowie bei Fragen aus anderen Lebensbereichen.

 Das Projekt liegt uns sehr am Herzen, da es den Austausch  von Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Erlebnisse ermöglicht und einen Raum für Begegnungen schafft. So können wir voneinander und miteinander lernen.

Wir möchten Menschen die nach Deutschland kommen dabei unterstützen hier anzukommen, durchzublicken und Sie auf ihren Weg zu begleiten.

Aus dem Projekt sind fünf Vormundschaften und viele freundschaftliche Beziehungen entstanden.

Es werden immer wieder Projekte durchgeführt um einen Austausch zwischen den SchülerInnen, den Ehrenamtlichen und AnwohnerInnen von St.Georg zu ermöglichen und zu fördern. Zum Beispiel wird im diesem Jahr im Schorsch ein gemeinsames Kochen stattfinden.

Falls Sie Fragen, Unterstützungsbedarf haben oder sich in unserem Projekt engagieren wollen, dann melden sie sich gerne bei Hannah Klemp